Edelmetallfonds: Eine sichere Anlagemöglichkeit?

Edelmetalle, wie Gold und Silber, aber auch das aufstrebende Platin, sind eine attraktive Anlagemöglichkeit. In Zeiten von unstabilen Finanzmärkten boomt das Edelmetall als Geldanlage. Besonders Gold wird immer gefragter. Dies kann jedoch auch zu Lieferverzögerungen und einer Knappheit bei Barren und Münzen führen. Das Geld in physisches Edelmetall anzulegen ist jedoch nicht die einzige Option, die ein potentieller Investor hat. Edelmetallfonds bieten eine Alternative zu Goldbarren und Silbermünzen.

Was sind Edelmetallfonds?
Kurz und knapp: Edelmetallfonds bestehen aus einem Portfolio von Aktien. Diese Aktien werden von edelmetallverarbeitenden Mienen erworben. Ein Fondsmanager streut die Investitionen und kümmert sich um Kauf und Verkauf der Anteile. Durch eine Investition in einen Edelmetallfonds profitieren die Anleger von den Entwicklungen auf dem Weltmarkt. Besonders Gold hat sich seit den 1970er Jahren kontinuierlich im Wert gesteigert und gilt bei Experten als eine viel versprechende und sichere Wertanlage. Mehr zu den momentanen Preisentwicklungen auf dem Weltmarkt und zu Goldanlage als sichere Investition erfahren Sie auf Investor-Verlag.de.

Goldbarren oder Edelmetallfonds?
Eine klare Empfehlung für Investoren lässt sich nicht aussprechen, denn der physische Erwerb von Edelmetallen, aber auch die Investition in einen Fonds, bieten jeweils individuelle Vor –und Nachteile. Besonders bei seltenen Edelmetallen, wie Platin biete sich ein Fonds an, da die Palladium-Münzen sehr selten und in geringer Stückzahl produziert werden. Die Investition in einen Edelmetallfonds kann flexibel getätigt werden und ist nicht abhängig von der Verfügbarkeit von Feinunzen in physischer Form. Barren und Münzen müssen auch spezielle gelagert werden und es fallen Lagerkosten an. Bei einem Edelmetallfonds muss jedoch auch eine jährliche Managergebühr geleistet werden. Darüber hinaus ist der Erfolg eines Fonds immer auch stark abhängig von der Qualität des Managements und der aktuellen Preislage auf dem Weltmarkt. Ob in Dollar oder Euro gehandelt wird hat Einfluss auf den Gewinn. Durch eine breite Streuung der Anlagen ist ein Edelmetallfonds relativ gut gegen starke Schwankungen abgesichert und bietet für alle Menschen, die eine zeitlich nahe und unkomplizierte Beteiligung am Gewinn der Edelmetall-Branche eine interessante Alternative zu Barren und Münzen im Tresor.

You can leave a response, or trackback from your own site.

One Response to “Edelmetallfonds: Eine sichere Anlagemöglichkeit?”

  1. Niko sagt:

    Sehr interessanter Artikel erstmal. Ich frage mich ob es tatsächlich eine sichere Investition ist. Gibt es dazu Zahlen, die das belegen würden? Ich bin an einem Edelmetallfonds interessiert. Die Entwicklung des Goldpreises ist ja bemerkenswert, der Preis steigt und steigt, erst so langsam bleibt er stabil bzw. sinkt ein wenig.

Leave a Reply